PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Air Brush mit Membranen-Pumpe



norwegian_sun
19.11.2013, 14:27
So, mal ein neuer test,

ich habe eine billige (19,95€) airbrush-pistole und kam letztens auf die idee, das mal mit der mempranpumpe zu testen. Ich verwende die schaego M2K3 mit 350 L/h, als testfarbe habe ich die revell 752 (14ml blechnapf, blau transparent) verwendet. Die farbe habe ich schön verdünnt (ca. 1:1) und mal auf ein weisses blatt papier gesprüht, erst kamen flatschen, da die farbe noch zu dick war, aber beim 2. test (1:1) gings ganz gut, für kleine pilker mit dumklem rücken, so wie ich die gerne nehme ( heringsimitat) nach meiner meinung völlig ausreichend....

hier mal ein original "norwegian-sun"..angebote bitte nicht unter 58cent (portokosten)...;)

3042

3043

3044

3045

weitere fotos mit pilkern folgen, werd aber erstmal noch paar gießen, bevor das wetter jetz umschlägt...

gruß mirko

norwegian_sun
21.11.2013, 19:33
so, hier mal die ersten pilker:

3074

3075

3076

magut
21.11.2013, 19:42
sehen echt gut aus!!!!
welche Farbe hast da genommen? hab es grad nachgelesen Revell--ist das was spezielles?
l.G.
Mario

norwegian_sun
21.11.2013, 19:49
is ganznormaler lack fürn modellbau, davon giebts glaub sogar speziellen für airbrush, aber dafür reicht der einfache, das schuppenmuster is allerdings folie..:o

gruß mirko

michael63
22.11.2013, 09:09
so, hier mal die ersten pilker:
[/ATTACH]
:cool: schöne Farbübergänge kriegt man damit hin:cool: ,gute Anregung, ich sehe schon, den Winter kriegen wir gut rum:cool:

norwegian_sun
23.11.2013, 11:46
Weitere testergebnisse:

gestern habe ich die pilker mit "bootslack" ( hersteller: "super nova") behandelt, der revell-lack hält obwohl ich ihn ziemlich dünn angerührt habe wegen dem air-brush, keinerlei blasenbildung und die decor-folie verträgt sich auch mit dem lack ohne sich an den kanten zu lösen..

grad noch mal auf die dose geschaut, der bootslack, den ich verwende is auf alkydharz-basis, mit dem zeug hab ich in norwegen schon gute erfahrungen gemacht, meine ganzen "glitter-pilker" sind damit behandelt, keinerlei probleme bei salzwasser-kontakt, löst den pulverlack nicht an, verfärbt sich nicht (zumindest innerhalb von 1 jahr, solange verwende ich das zeug inzwischen für pilker), ist verträglich mit glitter, ohne diesen anzulösen...würde sagen, is eine günstige 1K alternative zu epoxy, zumindest für pilker, Preis: 8,79€ für ne 375ml dose, die reicht ewig, sofern se nicht vorher eintrocknet oder von aussen durchrostet....meine is vom 5.12.2011, hatte es mal spassenshalber draufgeschrieben...

gruß mirko

Palometta
23.11.2013, 15:01
Hallo Mirko,
das hast du richtig gut gemacht!
Danke auch für das nette Gespräch heute.
Wenn noch Fragen sind zur Verarbeitung ,immer fragen.
Das dein (Boot- ) Lack so gute Ergebnisse bringt hätte ich nicht erwartet !
Ich schwöre auf 2K-Epoxy........ist allerdings auch um einiges teurer.

Viel Spaß noch beim basteln,du machst das richtig Gut (wenn ich mich wiederholen darf)

Gruß
Frank

martin w.
15.02.2016, 19:42
Diesen Tread möchte ich noch mal vorholen.
Mirco, hast Du schon mal versucht mit der Airbrushpistole Pulver zu versprühen, statt flüssige Farbe?

Ich bin nämlich mal wieder an Basteln um Buttlöffel und Pilker zu beschichten. Die möchte ich gern zweifarbig haben. Wenn ich da die übliche Tauchmethode anwende bekomme ich knallharte und abgerenzte Farbübergänge (sind eigentlich keine Übergänge, eher abrenzungen) hin. Das geht aber mit Airbrusch.
Wenn ich mich noch mal an meine Studienzeit zurückerinnere, dann verhalten sich Stäube ähnlich wie Flüssigkeiten. Mit Staubfeinem Pulver haben wir es hier ja wohl zu tun. Demzufolge müsste es eigentlich gehen, vom Grundsatz her. Möglich dass man da noch was an den Düsen machen muss, das währe ja nicht der Punkt.
Ehe ich selber anfange zu pfriemeln und die gleichen Fehler mache we andere von Euch hier mal die Frage in die Runde, hast Du Mirco oder andere von Euch schon mal in diese Richtung Erfahrungen?

Gruß Martin

Herbynor
27.12.2016, 18:59
Der Gedanke mit dem Airbrushen lässt mich nicht los.
Darum meine Frage zum Airbrush, ich wollte selbst gegossene Gummis mit Henning`s Farben Airbrushen.
Hat jemand schon Erfahrungen damit gesammelt, betrifft die gesamte Airbrushanlage.
Was ist besser? Den Farbbehälter auf die Sprühpistole oder unterhalb.
Gruß Herby

klari
28.12.2016, 00:29
Der Gedanke mit dem Airbrushen lässt mich nicht los.
Darum meine Frage zum Airbrush, ich wollte selbst gegossene Gummis mit Henning`s Farben Airbrushen.
Hat jemand schon Erfahrungen damit gesammelt, betrifft die gesamte Airbrushanlage.
Was ist besser? Den Farbbehälter auf die Sprühpistole oder unterhalb.
Gruß Herby


Schau mal hier, weiter unten sind Bilder von meinen Gufis. Da hab ich auch was geschrieben dazu:

http://www.angler-info.eu/showthread.php/1140-Farben-zum-Bemalen-oder-Airbrushen-von-GuFis

Mit ner einfachen Pistole, so etwas hier:

http://www.ebay.de/itm/Airbrush-Pistolen-Set-Druckluft-Spritzpistole-Airbrushpistole-Gewebeschlauch-NEU-/401172860238?hash=item5d67c40d4e:g:V0QAAOSwQupXWSw A

Reicht vollkommen. Ich komme damit super zurecht. Hab dazu so einen Pariboy (Inhalator) Kompressor. Geht einwandfrei wenn man sich eingefuchst hat.

Fester Behälter oben (Gun).
Die Farben müssen bei der 3mm Düse verdünnt werden mit Tangit (Baumarkt).
Man kann sie mischen oder/und mit Pigmenten versetzen aber es muss durch die Düse passen.
Die Farben sind nicht ganz billig da du ja auch einen gewissen Grundstock benötigst. Sie decken gut und halten auch.
Ich habe viel lackiert im letzten Jahr. Macht Spass aber unterm Strich habe ich mit den lackierten nicht mehr gefangen als mit normal farbigen gegossenen. Der Auffwand lohnt eigentlich nicht wirklich. Es ist halt der Spass und das Hobby.
Und ne gute Atemmaske brauchst du auch, selbst im Freien!

Grüße klari.

Herbynor
28.12.2016, 11:57
Danke klari,
jetzt hast Du mich mit einer Sache konfrontiert, mit der ich schon lange schwanger gehe.
Die meisten Köder sind für die Angler gemacht, aber man selbst unterliegt auch dem Zwang, was schön glitzert und gut aussieht wird gekauft.
Da ich nicht verkaufe, brauche ich sie auch nicht bemallen.
Welche Erfahrung habt Ihr mit Fischaugen gemacht, sind die wichtig oder nicht ?
Gruß Herby

klari
28.12.2016, 13:13
Danke klari,
jetzt hast Du mich mit einer Sache konfrontiert, mit der ich schon lange schwanger gehe.
Die meisten Köder sind für die Angler gemacht, aber man selbst unterliegt auch dem Zwang, was schön glitzert und gut aussieht wird gekauft.
Da ich nicht verkaufe, brauche ich sie auch nicht bemallen.
Welche Erfahrung habt Ihr mit Fischaugen gemacht, sind die wichtig oder nicht ?
Gruß Herby

Ich sah das Bemalen oder Airbrushen als eine Art Fortsetzung des Giessens. Irgendwann möchte man die Selbstgegossenen noch schöner und glitzernder haben. Wenn man es gut hinbekommt freut man sich darüber.
Wie gesagt als Hobby und Winterbeschäftigung. Macht einfach Spaß.
In Norwegen hat man in einer Woche, die man dort ist keine Zeit alle Köder zu testen.
Die Pollacks bissen gleich auf LK Möhrchen Nachbau, am 30g Jigkopf / Fischkopf (Form von Bleigussformen), also den Kopf vom Gufi mit den mühevoll angeklebten Augen abgeschnitten. Dabei blieb es. Keine anderen Gufis verwendet, da es gut lief. Die Augen spielten da keine Rolle.

Herbynor
28.12.2016, 16:12
Ja klari so mache ich es jetzt auch, nach dem ich meine Joker immer noch dabei habe.
Danke erst mal Herby