Ergebnis 1 bis 29 von 29

Thema: Spin Casting

  1. #1
    Erfahrener Bastelkopp Avatar von Roy_Detroit
    Registriert seit
    20.02.2013
    Beiträge
    211

    Spin Casting

    Hi Jungs,

    mal eine Frage: Hat sich jemand schon einmal mit dem oben genannten Thema beschäftigt?

    Spin Casting ist auf deutsch der Schleuderguss. Da wird das Gummi nicht mit Druck, sondern durch die Zentrifugalkraft in die Form geleitet.
    Diese Methode wird im Schmuckbereich angewendet. Es gibt auch Privatleute die damit ihre Köder "gießen".

    Da die Formen vulkanisiert werden müssen, ist da auch ein bisschen equipment nötig.

    Wollte nur einmal Fragen ob das hier schon jemand probiert hat oder sich auch dafür interessiert.

    Viele Grüße

    Daniel

  2. #2
    Administrator Avatar von michael63
    Registriert seit
    17.01.2011
    Ort
    Velmede in NRW
    Beiträge
    2.267

    AW: Spin Casting

    Die Firma "Tim Dicke Weissmetall" hat solche Geräte im Angebot.
    Komplizierte Gussteile mit feinen Konturen lassen sich auf diese Art wohl recht gut herstellen.
    Auch für Silikon usw. tauglich.http://www.weissmetall.com/deutsch/s...dProduct=68527


    Name:  Schleudergussmaschine.JPG
Hits: 2276
Größe:  21,4 KB
    Verlinkung zu Produkten und Webseiten ausdrücklich erlaubt
    http://bleigussformen.de

  3. #3
    Erfahrener Bastelkopp
    Registriert seit
    19.12.2013
    Beiträge
    436

    AW: Spin Casting

    Hi,

    Ich verstehe davon gar nix. Und für den Hobbybastler bestimmt so nicht geeignet. Aber ich finde die Idee das mal was anderes versucht wird sehr gut. Bin gespannt wie das weiter geht.

    Gruß
    Roland

  4. #4
    Erfahrener Bastelkopp
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    Österreich /Bad Ischl
    Beiträge
    785

    AW: Spin Casting

    das wäre ein Projekt so eine "Schleuder" zu bauen :-)

    LG
    Mario

  5. #5
    Erfahrener Bastelkopp Avatar von Roy_Detroit
    Registriert seit
    20.02.2013
    Beiträge
    211

    AW: Spin Casting

    Guten Morgen zusammen,

    dieses Spin-Casting ist schon interessant. Vor allem wenn man mal 20 oder 30 Köder auf einen Schlag herstellen will.

    Ich bin selber noch am Überlegen wie ich das anstellen soll. Irgendwas wird schon dabei rauskommen.

    Wollte in die Massenreplikation der Illex Woodlouse und dem TT Shad gehen. Ziemlicher Verschleiß und meine fängigsten Gummiköder

  6. #6
    Erfahrener Bastelkopp Avatar von Paulchen
    Registriert seit
    16.01.2013
    Beiträge
    266

    AW: Spin Casting

    Servus,

    der von Baitmold macht sowas schon.
    Schaut irgendwie cool aus.
    Ich hab sicher im Herbst und Winter mehr Zeit ( die Maschinen stehen ja im Keller ) da werd ich micht mal dran machen.
    Irgendwo bei Youtube gibts da auch ein Video davon.

    http://baitmold.com/plastic-bait-mol...153-19-cavity/

    Gruß
    Peter

  7. #7
    Erfahrener Bastelkopp Avatar von Paulchen
    Registriert seit
    16.01.2013
    Beiträge
    266

    AW: Spin Casting

    Habs gefunden


    Peter

  8. #8
    Erfahrener Bastelkopp Avatar von Paulchen
    Registriert seit
    16.01.2013
    Beiträge
    266

    AW: Spin Casting

    noch was



  9. #9
    Erfahrener Bastelkopp
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    137

    AW: Spin Casting

    Schwer zu realisieren ist das ja nicht. Wie immer ist halt das Problem der CNC Fräser....

  10. #10
    Erfahrener Bastelkopp Avatar von Roy_Detroit
    Registriert seit
    20.02.2013
    Beiträge
    211

    AW: Spin Casting

    Der kollege verdient damit glaub ich sogar sein Geld. Wäre dann bei uns weniger der Fall...glaub ich zumindest.
    Da macht so eine gefräste Form natürlich Sinn.

    Wenn ich mir so eine Form basteln würde, würde ich eine Silikonform von den gewünschten Ködern machen und die dann mit Resin ausgießen,
    die Resinteile dann in Knete drücken und die Form mit Keramikpulver gießen. Vom Prinzip wie alle anderen Formen nur halt in rund und klein.

    in dem einen Video benutzt er glaub ich auch so eine Keramik/Gips/Artestone Form. Ist schon recht stabil wenn man vorsichtig damit umgeht.

    Silikon ist glaub ich weniger Sinnvoll (€€€!) wobei man da easy die Kanäle nachbearbeiten kann. Sowas kann man aber auch mit einem Dremel.

    Knete + Keramik ist glaub ich der beste Weg.

    Wie würdet ihr beim erstellen der Form vorgehen? Grade was die exakte Mitte angeht. Wenn man da nicht genau arbeitet, eiert das Ding oder
    fliegt einem wenn man richtig Glück hat um die Ohren. Mittenfinder aus dem Holzbereich wär jetzt meine erste Idee.

  11. #11
    Erfahrener Bastelkopp Avatar von Paulchen
    Registriert seit
    16.01.2013
    Beiträge
    266

    AW: Spin Casting

    Servus,

    das Material was er da nimmt ist Corian das kommt im Küchen und Badbau vor.
    Ich hab einige Formen von dem Baitmold sind alle aus Corian.
    Auch hab ich schon einzelne Formen mit dem Corian gefräst.

    Vorteil es lässt sich fast wie Holz bearbeiten es ist relativ leicht zerspanbar.
    Das Corian hab ich schon im Keller liegen nur fehlt mir gerade leider die Zeit.

    Das Fräsen ist auch noch ein kleines Problem da sich das Zeug beim fräsen statisch aufläd das fräse ich im Wasserbad.

    Die Mitte ist kein Thema das mach ich auf der Cnc Fräse.

    Ich muss mir mal eine Wasserlaus von Illex bestellen und ihn dann im CAD nachbilden.
    Der Rest ist eigendlich easy.

    Peter

  12. #12
    Administrator Avatar von michael63
    Registriert seit
    17.01.2011
    Ort
    Velmede in NRW
    Beiträge
    2.267

    AW: Spin Casting

    Zitat Zitat von Roy_Detroit Beitrag anzeigen
    Wie würdet ihr beim erstellen der Form vorgehen? Grade was die exakte Mitte angeht. Wenn man da nicht genau arbeitet, eiert das Ding oder
    fliegt einem wenn man richtig Glück hat um die Ohren. Mittenfinder aus dem Holzbereich wär jetzt meine erste Idee.
    Ich würd auch so einen Mittenfinder benutzen.
    Interessant wär auch noch die benötigte Umdrehung/min zu kennen, und wie man das hinbekommt, ohne so ein teures Gerät zu kaufen.
    Name:  Mittenfinder.jpg
Hits: 1680
Größe:  48,7 KB

    So eine Form kostet übrigens 240,00 USD bei Baitmold. Für professionelle Gummiköderhersteller sicher eine Überlegung wert.
    Name:  gummifischform für Zentrifuge.JPG
Hits: 2110
Größe:  49,0 KB
    Verlinkung zu Produkten und Webseiten ausdrücklich erlaubt
    http://bleigussformen.de

  13. #13
    Erfahrener Bastelkopp
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    137

    AW: Spin Casting

    Die Mitte machst du entweder auf der CNC oder würde auch auf der Drehbank gehen.
    Zum Thema Drehzahl die wäre mit einem FU ja stufenlos regelbar, alternativ vielleichte verschiedene Riemenscheiben, aber FU ist da schon schöner. Die Drehzahl richtet sich ja auch nach deiner Form, so ein kleiner Bug ist ja was anderes als ein 40cm Megalodon.

    @Paulchen mit CNC ists wie gesagt gar kein Problem, ob man dann Alu oder Corian nimmt ist denke ich später egal. Ich kenne Corian schon, ist ein recht interessantes Material. Das gute am Alu ist halt die super Wärmeleitfähgikeit.

  14. #14
    Erfahrener Bastelkopp Avatar von Paulchen
    Registriert seit
    16.01.2013
    Beiträge
    266

    AW: Spin Casting

    Hi,

    ja so einen Mittenfinder hab ich auch.
    Wenn ich die Form auf der CNC Fräse mache dann zentriere ich die Mitte im Programm.
    Ich bin die Ganze Zeit schon am grübeln.
    Bin mir aber sicher das das klappt.
    Wie geasgt die Maschinen hab ich ja.
    Ich werde erstmal mit was kleinem beginnen.

    Peter

  15. #15
    Erfahrener Bastelkopp Avatar von Roy_Detroit
    Registriert seit
    20.02.2013
    Beiträge
    211

    AW: Spin Casting

    Guten Morgen,

    also bei der Drehzahl liest man immer was von 450-600 Rounds per Minute. Grade bei so kleinen Ködern muss man glaub ich richtig Gas geben damit auch alles an den richtigen Stellen ankommt.

    CNC, ganz klar, findet die Mitte ohne Probleme

    240$ ist eigentlich ein echt guter Preis für so eine Form.

  16. #16
    Erfahrener Bastelkopp Avatar von Paulchen
    Registriert seit
    16.01.2013
    Beiträge
    266

    AW: Spin Casting

    Die 240 € plus Mehrwertsteuer und Zoll da bist gleich bei über 300 € mit Versand
    und die Form ist aus Corian einmal runterfallen dann war es das :-)

    Die Aluform ist auch einen Ticken teurer 350 $ plus 50 € Proto plus Märchensteuer und Zoll das sind sicher 470 €

    günstig ist das nicht gerade.

    Aber gut aussehen die Formen schon.

  17. #17
    Erfahrener Bastelkopp Avatar von Roy_Detroit
    Registriert seit
    20.02.2013
    Beiträge
    211

    AW: Spin Casting

    Also für mich würde das keinen Sinn machen. Es sei denn ich könnte mir aussuchen was alles auf die Form kommen soll.

  18. #18
    Erfahrener Bastelkopp
    Registriert seit
    19.12.2013
    Beiträge
    436

    AW: Spin Casting

    Ja Freunde,

    Das sieht alles sehr schön aus, aber ich weis nicht, wer von euch schon mal versucht hat Gummifische zu verkaufen. Kein Mensch zahlt echte Handarbeit, zudem sehen die Gummifische aus dem Laden doch immer sehr gut aus. Und das Preisleistungsverhältnis ist ok. Wenn ihr mal alles zusammen rechnet, was das alles kostet, Die Form, Plastisol, Farben, Glitter und vor allem die Arbeitszeit, dann müsstet ihr für so einen Gummifisch 1,50€ verlangen, um irgendwann nach 500Stk. haben sich dann die Ausgaben dann realisiert. Und dann hat man wieder einen Köder von der Stange. Und das blödeste an diesen Formen ist wieder, das man eigentlich nur einfarbig gießen kann.
    Für mich hat sich das schon wieder erledigt.
    Ich bleib lieber bei meinen handgefertigten Unikaten.

    Gruß
    Roland

  19. #19
    Erfahrener Bastelkopp Avatar von Roy_Detroit
    Registriert seit
    20.02.2013
    Beiträge
    211

    AW: Spin Casting

    Die TT Shads kosten 1,80 pro Stück. Wenn man sich jetzt keine Form fräsen lässt und sich selber eine mit Gips erstellt sind die Kosten somit wieder im Keller.
    Mir ging es nicht darum Geld damit zu verdienen sondern einfach mal was neues zu probieren. Bei mir darfs dann auch gerne mal ein paar € kosten und aufwändig sein.
    Wenns dann am Ende geklappt hat und ich für ein paar Euro mehrere 100 TT Shads gegossen hab, dann hat sichs gelohnt und ich hab nen satten Jahresvorrat.
    Der Rhein und meine Baggerseen sind Ködergräber. Daher kommt der Gedanke, einfach die fängigsten Köder auf Masse für mich zu machen.

    Das wird schon irgendwie. Paulchen ist auch schon ganz motiviert

  20. #20
    Erfahrener Bastelkopp
    Registriert seit
    19.12.2013
    Beiträge
    436

    AW: Spin Casting

    Hi,

    Ja Roy du hast ja recht, und die Donau ist auch so ein Massengrab. Deshalb habe ich ja auch angefangen meine Guffis selber zu machen. Ich kann auch mit meinen Silikonformen auf ne Std. 100 Köder produzieren, deshab brauche ich nicht solch eine Form. Aber wenn jemand das so nachbauen kann, und jemand eine CNC Maschine hat, sollte er es natürlich probieren. Ich habe diese Möglichkeiten leider nicht. Egal, ich finde es gut wie ihr euch damit beschäftigt, und ich drücke euch die Daumen das es klappt.


    gruß
    Roland

  21. #21
    Erfahrener Bastelkopp Avatar von Roy_Detroit
    Registriert seit
    20.02.2013
    Beiträge
    211

    AW: Spin Casting

    Donau und Rhein schenken sich glaub ich nichts

    Wenn man Formen für einfache Gufis hat geht das. Bei manchen brauch man eine 2-teilige. Bei den TT Shads z.B. ragt die Schaufel leicht über den Körper -> 2-teilig.

    Ich hab auch irgendwie keine Lust mit nem Injector zu arbeiten. Deswegen probier ich das einfach mal so. Ist schon viel Arbeit aber ich hab die Zeit dafür.

    Es wird bald Winter Jungs, anfang des Jahres würde ich so ein Projekt nicht starten

  22. #22
    Bastelkopp
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    56

    AW: Spin Casting

    gibt es denn noch einen Vorteil außer das man mit einem guss viel mehr machen kann?
    sehen die Gummis besser aus?
    weniger Luftblasen?
    ect.?

    aber glaube da müsste man das selber machen um die fragen beantworten zu können.

  23. #23
    Administrator Avatar von michael63
    Registriert seit
    17.01.2011
    Ort
    Velmede in NRW
    Beiträge
    2.267

    AW: Spin Casting

    Zitat Zitat von MT-Lures Beitrag anzeigen
    gibt es denn noch einen Vorteil außer das man mit einem guss viel mehr machen kann?
    sehen die Gummis besser aus?
    weniger Luftblasen?
    ect.?

    aber glaube da müsste man das selber machen um die fragen beantworten zu können.
    Wegen dem höheren Gießdruck gehe ich davon aus, das Luftblasen fast völlig verschwinden werden.
    Weil das Plastisol viel stärker an die Formwand gedrückt wird, werden feinste Konturen besser abgebildet, aber leider auch Rauhigkeiten der Formoberfläche.
    Die Anforderungen an die Form werden sicher steigen..
    Verlinkung zu Produkten und Webseiten ausdrücklich erlaubt
    http://bleigussformen.de

  24. #24
    Bastelkopp
    Registriert seit
    14.03.2013
    Beiträge
    57

    AW: Spin Casting

    Zitat Zitat von MT-Lures Beitrag anzeigen
    gibt es denn noch einen Vorteil außer das man mit einem guss viel mehr machen kann?
    sehen die Gummis besser aus?
    weniger Luftblasen?
    ect.?
    Inhalieren die Raubfische in der Ederseetalsperre und anderswo nur gutaussehende Gummis ohne Luftblasen?

  25. #25
    Erfahrener Bastelkopp
    Registriert seit
    19.12.2013
    Beiträge
    436

    AW: Spin Casting

    Hi,

    Was soll den diese Frage? Ich denke MT-LURES will nur noch weitere Vorteile dieses Verfahrens erfahren. Und wir alle wollen uns doch stets verbessern, wenn möglich......

    Gruß
    Roland

  26. #26
    Bastelkopp
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    56

    AW: Spin Casting

    ok habe mich mal in das Thema eingelesen/schlaugeschaut. bin jetzt im bilde

    @Michael: ja du hast recht. die anforderungen an die form ist um einiges schwieriger.
    macht nicht in allen bereichen sinn, aber werden uns im zum herbst/winter mal damit beschäftigen.

    werde berichten.

  27. #27
    Administrator Avatar von michael63
    Registriert seit
    17.01.2011
    Ort
    Velmede in NRW
    Beiträge
    2.267

    AW: Spin Casting

    Zitat Zitat von MT-Lures Beitrag anzeigen
    .. werden uns im zum herbst/winter mal damit beschäftigen.
    werde berichten.
    ... und wer auf eine Fräse zugreifen kann, hier gibt´s die Alurohlinge https://www.gleich-aluminium-shop.de/aluminium/de/
    Verlinkung zu Produkten und Webseiten ausdrücklich erlaubt
    http://bleigussformen.de

  28. #28
    Erfahrener Bastelkopp
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    Österreich /Bad Ischl
    Beiträge
    785

    AW: Spin Casting

    link funzt nicht


  29. #29
    Erfahrener Bastelkopp
    Registriert seit
    27.09.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    109

    AW: Spin Casting

    Interessantes Thema, welches ein Freund von mir auch angegangen ist.

    Es gibt eingeschränktere Produktionsmöglichkeiten, weil nur begrenzte farbliche Gestaltungsmöglichkeiten auf Grund der Fliehkraft. Die Köder können nur als "Rohling" für die weitere Veredelung mit Farben, Glitter etc. verwendet werden.
    Die Produktionsgeschwindigkeit ist auch eher mittelmäßig, da das Präparieren (Zusammen- und Auseinanderbau) der Form doch immer wieder viel Zeit in Anspruch nimmt. Das ist bei anderen Produktionsformen einfacher.

    Wer sowieso einfarbig gießt und danach alles mit Airbrush o.ä. farblich und glitzertechnisch gestaltet kann davon profitieren, für alle anderen (und Hobby-Gießer) kein wirkliches Thema.

    Ich bleibe weiterhin beim Hand-pouring und Hand-Injection, das reicht für meinen persönlichen Bedarf locker aus und man kann ohne große Kosten neue Dinge ausprobieren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •