Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Tokyo Rig

  1. #1
    Erfahrener Bastelkopp
    Registriert seit
    24.02.2013
    Beiträge
    168

    Tokyo Rig

    Ich habe da mal mit Michaels Form was gebastelt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200925_120040.jpg 
Hits:	12 
Größe:	1,51 MB 
ID:	7053  

  2. #2
    Erfahrener Bastelkopp
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    Österreich /Bad Ischl
    Beiträge
    758

    AW: Tokyo Rig

    Sieht gut aus, aber so ein "System" kenn ich nicht. Kannst mir das bitte ein wenig beschreiben wie und worauf du damit fischt??????

  3. #3
    Erfahrener Bastelkopp
    Registriert seit
    24.02.2013
    Beiträge
    168

    AW: Tokyo Rig

    Moin Mangut,
    das Sytem nennt sich Tokyo-Rig.
    Auf dieses Rig bin ich gekommen weuil ich mal ein YouTube-Video gesehen habe das sich "Angeln mit der Liebeskugel" genannt hat. Das war der gleiche Aufbau, nur mit einem Kugelgewicht und als Köder hatte der Typ eine Gummikrabbe dran. Das ist für Dorsche gedacht gewesen.
    Das Blei ist ein Durchlaufblei, in dem Fall 40g. Man kann natürlich auch anndere Gewichte nehmen. Durch das Blei geht eine Dratachse, in meinem Fall rostfreier Schweißdrat. Aber frag mich jetzt bitte nicht nnach dem Durchmesser. Er si jedenfalls so dünn, das man ihn mit der Zange problemlos biegen kann. Die Dratachse ist oben zu einer Öse gebogen und untem am Gewicht einfach nur krumm gebogen.
    In der Dratachse soll ein Sprengring rein und da auch noch mit zwei Wirbel drinnen. An den einen wirbel kommt der haken mit dem Köder und an den Anderen kommt die Schnur.
    Statt eines Sprengringes mit den Wirbeln habe ich einen T-Wirbel mit eingebogen.
    Wie gesagt, das System ist für Dorsche gedacht. Je nach Eindsatzgebiet und Köder werden da mit Scherheit auch andre Raubfische drauf anbeißen.

    Wenn man an dem Gewicht eine Vorfachschunr anknüppert und da etwas 30cm höher eine 10 bis 20cm lange Schlaufe mit Haken dann nennt sich die ganze Konstruktion Dropshot-Rig.

    Ich habe das System mit den Durchlaufbleien gewählt weil ich da verschiedene Gewichte, auch zusammen, auf der Dratachse kombinieren kann. Im Notfall kann ich da auch mal mit einer Zange das Gewicht reduzieren. In Norwegen hatte ich da ein 200`ter Wallerblei und ein 100`ter Blei zusammen. (50 bis 60m Wassertiefe und ziemliche Drift mit dem Boot)

    Gruß Martin

  4. #4
    Erfahrener Bastelkopp
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    Österreich /Bad Ischl
    Beiträge
    758

    Tokyo Rig

    Danke fürs erklären

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •